Unsere Schulordnung

Alle Schüler und Lehrer der Geschwister-Scholl-Realschule wünschen sich eine Atmosphäre, in der man stressfrei lernen, arbeiten und miteinander umgehen kann. Um diesen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen, sind Regeln und Absprachen notwendig.


Zum Umgang miteinander

Pünktlichkeit
Wir erscheinen pünktlich zum Unterricht, weil der Verspätete den Unterricht stört und den Schulstoff versäumt. Wer zu spät kommt, muss eine Entschuldigung vorlegen und den versäumten Stoff nachholen.

Beleidigungen
Wir alle begegnen einander mit Respekt und Toleranz. Dadurch verbieten sich Beleidigungen, kränkende Anspielungen und Schimpfwörter von selbst. Sollte trotzdem einmal ein hartes Wort fallen, sollte es keine Überreaktionen geben. Der „Beleidiger“ muss sich deshalb ausdrücklich entschuldigen.

Konfliktlösungen
Konflikte dürfen nicht durch Handgreiflichkeiten (Schubsen, Treten, Schlagen usw.) ausgetragen werden, sondern sollten gewaltfrei gelöst werden. Wenn eine Konfliktlösung nicht möglich erscheint, sollten die Beteiligten die Streitschlichtung, Klassen- oder SV-Lehrer einschalten.

 


Zum Umgang mit Sachen

Schuleigentum

Wir beschädigen und beschmutzen kein Schuleigentum (z.B. Tische). Jeder geht so verantwortungsbewusst damit um, dass es möglichst lange für den Unterricht erhalten bleibt. Werden Gegenstände zerstört, muss Schadensersatz geleistet werden. Bei Verschmutzungen muss der Schüler die Reinigung übernehmen.

Persönliches Eigentum
Wir achten das Eigentum anderer. Wir nehmen niemandem etwas weg (weder aus Spaß noch absichtlich). Diebstahl verletzt das Recht des Opfers auf Eigentum und zerstört das Vertrauen in die Klasse und die Schule.

 


Zum Aufenthalt auf dem Schulgelände

Unterrichtsräume
Jeder achtet darauf, dass die Unterrichtsräume sich in einem ordentlichen Zustand befinden. Wir benutzen die Mülleimer, stellen am Ende des Schultages die Stühle hoch und schließen die Fenster.

Schulgebäude
Wir vermeiden Verschmutzungen. Wir spucken nicht und werfen Abfall in die bereitstehenden Mülleimer. Mit Rücksicht auf anderen Unterricht vermeiden wir unnötigen Lärm.

Schulhöfe/Außengelände
Wegen der Verletzungsgefahr darf nicht mit gefährlichen Gegenständen, z.B. Blechdosen gespielt werden. Parkplätze und Grünanlagen oder Blumenbeete sind keine Spielfläche. Fahrräder und Mofas dürfen wir über die Schulhöfe nur schieben. Aus Sicherheitsgründen darf der Lehrerparkplatz nicht als Schulweg benutzt werden.

Verlassen des Schulgeländes
Das Schulgelände darf während der Unterrichtszeit nicht verlassen werden, weil  der Versicherungsschutz dann erlischt.

Pausen
In den Pausen halten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Schulhöfen auf. Bei Regen steht allen die Pausenhalle zur Verfügung.

Toiletten
Mit Rücksicht auf die anderen Benutzer und das Reinigungspersonal achten wir darauf, die Toiletten sauber zu halten.

Rauchen
Durch das Schulgesetz ist das Rauchen auf dem gesamten Schulgelände verboten.

Mobiltelefone
Um einen störungsfreien Ablauf von Schule und Unterricht zu ermöglichen, ist die Nutzung von Mobiltelefonen auf dem ganzen Schulgelände untersagt. Sollte das Mitführen eines Mobiltelefons unbedingt notwendig sein, so muss es grundsätzlich ausgeschaltet sein und so aufbewahrt werden, dass weder Mitschüler noch Lehrpersonen dies sehen können.

Tonträger
Tonträger, z.B. MP-3-Player u.ä. müssen vor Beginn des Unterrichts in der Schultasche verstaut sein, damit ein störungsfreies Lernen für alle möglich ist und der Unterricht pünktlich beginnen kann. Sie dürfen allein während der großen Pausen benutzt werden.

Kleiderordnung
Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht auf störungsfreies Lernen. Die Kleidung ist deshalb so zu wählen, dass dieses Recht der anderen nicht beeinträchtigt wird und die Arbeitsatmosphäre in Schule und Unterricht erhalten bleibt. Unangemessen freizügige Bekleidung verletzt das Schamgefühl anderer und ist deshalb nicht erlaubt.

Unfallgefahr durch Skateboards
Skateboards u.ä. dürfen weder mit ins Schulgebäude gebracht noch auf dem Schulgelände benutzt werden.

Bergheim, Juni 2011