KAoA Kein Abschluss ohne Anschluss & Bausteine zur Berufswahlorientierung  an der Geschwister-Scholl-Realschule

Mit dem Programm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) des Landes NRW soll sichergestellt werden, dass alle Schülerinnen und Schüler so gut wie möglich bei ihrer Berufswahl unterstützt werden. Das Schulgesetz erwartet von Schülern/innen, Eltern und Lehrern/innen eine aktive Mitarbeit bei der Berufswahlorientierung.

 

Die GSR hat auf der Grundlage der verbindlichen Standartelemente feste Bausteine zum Thema Berrufswahlorientierung für die Jahrgangsstufen 8 bis 10 entwickelt.

 

Zudem bietet die GSR an, dass Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf unterstützende Beratungen und Hilfen zur Berufswahl durch BWO-Förderlehrer/innen erhalten können.


BWO/KAoA Koordinatoren und Ansprechpartner der Schule

- Frau Yesilmen (Organisation und Beratung Jgst. 8 +10)

 

- Frau Bildstein (Organisation und Beratung Jgst. 9)

 

- Herr Schultz (Beratungsgespräche)

 

- Frau Koller GL (Betreuung der Förderschüler)

 

- Herr Karl (Berater der Agentur für Arbeit)

    (02271/808-516 mirko.karl2@arbeitsagentur.de)



Bausteine Klasse 8 bis 10

Bausteine in der Klasse 8


-       BWO  als Inhalt des Politikunterrichts (u.a. Berufsfelder und Ausbildungsberufe)
-       Infoabend für Eltern und Schüler/innen zur BWO und der Potenzialanalyse
-       Potenzialanalyse durch das Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft (Durchführung und Auswertung mit

        Beratung im Beisein der Eltern)

-       1. Beratungsgespräch durch die Klassenlehrer/innen
-       3 x BFE (individuelle Berufsfelderkundungstage in drei verschiedenen Berufsfeldern)

-       Arbeiten mit dem Berufswahlpass und "Berufe aktuell"
-       2. Beratungsgespräch durch KAoA Koordinatoren/innen

-       Möglichkeit der Recherche und Information im BOB Berufsorientierungsbüro

Berufswahlpass für alle Schüler/innen als Dokumentationsmappe für die gesamte Berufswahlvorbereitung (auch zur Vorlage bei Bewerbungen).

Im Berufswahlpass werden alle Bescheinigungen, Zertifikate und Unterlagen zur BWO gesammelt. Er enthält zudem Arbeitsblätter, die im Politikunterricht und Projekttagen zum Thema KAoA eingesetzt werden.

Bausteine in der Klasse 9


-      Politikunterricht: Themen: z.B. Berufswahl, Arbeitswelt, Arbeitsrecht, Arbeiten mit dem Berufswahlpass,
       Angebot "Lehrstellenatlas" der AOK.

-      Besuch der Ausbildungsbörse im Medio
-      2 x Berufsstartertraining / Bewerbungsgespräch durch die BEK / AOK und/oder die Agentur für Arbeit (1.

       und 2. Halbjahr)

-      Projekttage zur Berufsorientierung mit Berufserkundungstag (November / Berufswahlorientierungs-Ausstellung

       am Martinsmarkt)

-      3. Beratungsgespräch am Elternsprechtag im November durch die Klassenlehrer/innen
-      3-wöchiges Schülerbetriebspraktikum (3 Wochen vor den Osterferien, Erstellen einer Praktikumsmappe,
       Nachbereitung im Politikunterricht) / alternativ: Praxiskurse für Förderschüler

-      4. Beratungsgespräch am letzten Tag des Praktikums durch die Klassenlehrer/innen mit Anschlussvereinbarung

       (standardisierter Bogen)

-      Abendliche Infoveranstaltung für Eltern und Schüler/innen zum Thema "Möglichkeiten der betrieblichen und

       schulischen Aus- und Weiterbildung nach Klasse 10"

-      Sprechstundenangebot in der Schule mit Herrn Karl / Berufsberater der Agentur für Arbeit
-      Erstellen eines Portfolios im Deutschunterricht zum Thema BWO (Bewerbungsschreiben)

-      Möglichkeiten der Recherche und Information im BOB Berufsorientierungsbüro

Bausteine in der Klasse 10


-       Info-Veranstaltung zur gymnasialen Oberstufe  für Schüler/innen (Gymnasium, Gesamtschule,

        Wirtschaftsgymnasium)

-       5. Beratungsgespräch durch KAoA Koordinatoren/innen
-       Info-Veranstaltung für Eltern und Schüler/innen über die Berufskollegs
-       Möglichkeiten der Hospitation (Besuch von Unterricht) an den weiterführenden Schulen /
        Probearbeiten in zukünftigen Ausbildungsbetrieben
-       6. Beratungsgespräch durch die Klassenlehrer/innen
-       Regelmäßiges Sprechzeitenangebot mit Herrn Karl / Berufsberater der Agentur für Arbeit in der Schule
-       Berufswahlorientierung im Politikunterricht

-       Vorbereitungskurse für Schüler/innen zur gymnasialen Oberstufe ("Lift-up"-Kurse am Gutenberg Gymnasium)
-       Unterstützende Beratungen und Hilfen zur Berufswahl für Schüler/innen mit Förderbedarf durch   
        BWO-Förderlehrer/in

-       Möglichkeit der Recherche und Information im BOB Berufsorientierungsbüro

 

Die Schüler/innen erhalten neben dem Berufswahlpass im Verlauf der Jahrgangsstufen 8 -10 umfangreiches Material zur Berufswahlorientierung. Dazu gehören jeweils das Lexikon der Ausbildungsberufe "Berufe aktuell", sowie diverse Broschüren, z.B. Planet Beruf, AZUBIYO. Über Ausbildungsstellenangebote von Betrieben und Ausbildungsbörsen / Infotage werden die Schüler/innen der Klassen 9 und 10 regelmäßig auch durch Aushänge (Aula: Infosäule) informiert. Weiteres Infomaterial liegt im Berufswahlorientierungsbüro aus.

 

NEU    NEU    NEU         Das Berufsorientierungsbüro         NEU    NEU    NEU

Berufs

Orientierungs

Büro

 

 

 

Seit diesem Schuljahr gibt es ein neu eingerichtetes Büro für die Berufswahlvorbereitung, das BOB. Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 8 bis 10 sind zu den Bürozeiten herzlich eingeladen, sich in ungezwungener Atmosphäre zu

informieren, zu recherchieren, Angelegenheiten und Fragen im Bereich der Berufswahlorientierung zu klären oder einfach nur in den Broschüren zu stöbern. Hier finden auch alle Beratungsgespräche mit den Koordinatoren und Herrn Karl von der Arbeitsagentur für Arbeit statt.

Das BOB befindet sich im Raum rechts neben der Bühne (in der Aula).